Aus Gründen:

Herr Plautze, Sie haben recht!
Der gläserne Mensch lebt schon seit Jahren.
Wenn man alles aktiviert und freischaltet auf seinem Handy, ist man dabei, der König, im Mittelpunkt.
Schränkt man sein Handy ein, erreicht einen nix mehr, man ist ausgeschlossen, ein Aussätziger.
Mich hat vor 2 Wochen das neue Apple iPhone SE und das neue MacBook Air angeglüht!!!
Die Klickibunti-Welt.
Ich hatte schon mal ein iPhone und ein MacBook Air.
Momentan habe ich einen gebrauchten Lenovo Laptop X220 mit einem fedora-Linux am Laufen und einen älteren 23 Zoll Monitor angeschlossen. Daneben steht ein gebrauchter 10 € Rechner, den ich zum Server machen will - ein Projekt, um zu lernen, wie das alles abläuft und funktioniert.
Lange Rede, kurzer Sinn: auf der einen Seite kann ich auf dem gebrauchten 250 € Rechner das Gleiche machen, wie auf dem 1600 € Rechner (ich kenne den Vergleich ja von früher!) und auf der anderen Seite hätte ich aus lauter Geilheit und Gier, zusammen mit dem neuen Handy, 2100 € ausgegeben.
Ich habe mich gegen Apple entschieden.
Jetzt muss ich damit leben, dass mein Browser, obwohl es der neue Firefox ist, manche Filme in YouTube oder in manchen Mediatheken nicht abspielt und ich deswegen auch noch den Google Chrome installieren muss!
Den WRWare Iron werde ich übrigens auch mal ausprobieren!
In der Apple Welt wird man auch in eine totale Abhängigkeit geführt, in homöophatischen Dosen: plötzlich soll die Cloud erweitert werden, kostet ja nur 1 € pro Monat (genauen Preis weiß ich momentan nicht), oder die Abhängigkeit, wenn man sich bei Apple Filme gekauft hat: ich kann sie nur mit einem Apple-Produkt abspielen und mein damals 36 Zoll curved Monitor (BenQ) hat die Filme nicht abspielen können, weil ihm das von Apple verboten wurde - ich musste sie immer auf dem kleinen 13 Zoll Bildschirm des MacBook Air schauen.
Man kann sich nur wehren, indem man solche Firmen durch einen Kauf nicht unterstützt.
Aber leider lassen sich auch Menschen, die was zu sagen haben (Entscheider) auch in diese Klickibunti-Welt ziehen, treiben die Entwicklung damit voran und irgendwann ist man so weit abgehängt, DASS ÜBERHAUPT NIX MEHR GEHT und man gezwungen ist, sich dann auch solche Klickibunti-Technik anzuschaffen.

Ich rede mir den Mund fusselig! :-) :-)

Ich habe einen meiner Arbeitskollegen bewundert: der hatte bis Anfang diesen Jahres ein Handy, mit dem er nur telefonieren und SMS schreiben konnte. Und warum hat er jetzt ein Smartphone: weil der Druck um ihn herum und in der Familie so zugenommen hat, da er mit seinem alten Handy aus seinem sozialen Umfeld ausgeschlossen war und sonst überhaupt nicht mehr beachtet worden wäre und nirgends mehr hätte mitmachen können.






So sieht's aus!
Und die ABC-Schützen schleppen immer noch Trolleys voller Schulbücher durch die Gegend, obwohl das locker auf die Festplatte oder DVD passen würde...


Ich hoffe, dass man das, was man während CORONA gesehen und erprobt hat und einfach machen musste, nämlich von zu Hause aus zu arbeiten und zur Schule zu gehen, in die Zeit nach CORONA rettet.

Die Deutschen sind nämlich zu verkopft, aber jetzt während der Krise mussten sie einfach machen! Ein ganz anderer Geist!